Score: 65483 / Images: 1606

» Viewing All

Pest Seuche Klimawandel jetzt! ( Snowbording Snow Skiing Winter )







5.0 after 1 Vote
01. Nov 2017 00:28
Tags: Pest Seuche Klimawandel jetzt! ( Snowbording Snow Skiing Winter )
Post in Forum:

4 Comments:

BORDELMUTTER at 01. Nov 2017 00:29
cult snow vid www.youtube.com/watch?v=oCL3itfT2SA
Drumpf at 01. Nov 2017 01:01
Snowboarding syndrome



"Der Hype um das Snowboarden erreichte 1999 seinen tragischen Höhepunkt, als nach dem Air-&-Style-Contest im Innsbrucker Bergiselstadion fünf Menschen nach einer Massendrängelei ihr Leben verloren. Der Austragungsort wurde daraufhin verlegt und die Veranstaltung in wesentlich kleinerem Rahmen durchgeführt. In den 1990ern war der Snowboardmarkt der am schnellsten wachsende Markt im Sportbereich, mit bis zu 68 Prozent Wachstum pro Saison. Man konnte daher in dieser Zeit eine massive Fluktuation an Herstellern beobachten, von denen sich allerdings nur wenige etablieren konnten.
[...]
Heute ist Snowboarden ein Breitensport, der von einer kleinen „Glaubensgemeinschaft“ auf Millionen Anhänger angewachsen ist. Skigebiete haben diesen Trend schon seit einiger Zeit erkannt und investierten große Summen in die Anpassung ihrer Pisten (oder zumindest Teile davon) an die Bedürfnisse der Snowboarder. So genannte „Fun Parks“ sind mittlerweile in jedem größeren Skigebiet zu finden; sie enthalten meist Rails, Halfpipes, Quarterpipes, Ramps, Cornerjumps, Straight Jumps und ähnliches. Dadurch hat sich der Sport in seiner Professionalität entwickelt und ließ die Konkurrenz in allen seinen Disziplinen kontinuierlich wachsen."
Drumpf at 01. Nov 2017 01:06
"snow machines"



"Beim Einsatz von Schneeerzeugern stehen den Ansprüchen der Wintersportler auf möglichst „guten“ Schnee vor allem der hohe technische Aufwand bzw. die hohen ökonomischen und ökologischen Kosten gegenüber. Kritisiert wird von der OECD der enorme Verbrauch an Wasser und Energie und der damit verbundene langfristige Schaden für die Umwelt.

Die etwa 19.000 Schneekanonen in Österreich[12] (Stand Februar 2013) verbrauchen pro Jahr und pro Hektar etwa sechs Millionen Liter Wasser und insgesamt 260.000 MWh Strom. Somit verbrauchen die Schneekanonen Europas so viel Energie wie eine Stadt von 150.000 Einwohnern und so viel Wasser wie eine Großstadt wie Hamburg. Dieses Wasser fehlt während der Wintermonate in den Gewässern: Forscher haben festgestellt, dass seit Einführung der Schneekanonen bis zu 70 Prozent weniger Wasser in Bächen und Flüssen der französischen Alpen fließt.[13]

Auch kurzfristige Umweltschäden sind dann zu beobachten, wenn für Beschneiungsanlagen eigene Stauseen in vorher unberührten Gebirgsgegenden errichtet und einmalige Ökosysteme zerstört werden, um dem Menschen das Skifahren zu ermöglichen."
Drumpf at 01. Nov 2017 01:08
...



"Wintersport im Harz
Skifahren bei Flutlicht

Das Skigebiet am Wurmberg im Harz will mit einer Neuheit in die Wintersportsaison starten. Skifahren nach Einbruch der Dunkelheit: Wie das gehen soll? Mit Flutlicht."