Score: 36709 / Images: 532 / Website: https://www.youtube.com/watch?v=Y2OLBuN_mKI

» Viewing All

nark zuckerberg facebook #trump #gop #$$$ marky mark #mercer #putin #CA Cambridge Analytica #eattherich







4.4 after 7 Votes
20. Mar 2018 20:58
Tags: nark zuckerberg facebook #trump #gop #$$$ marky mark #mercer #putin #CA Cambridge Analytica #eattherich
Post in Forum:

17 Comments:

ChromosomXYZ at 21. Mar 2018 09:22
Datenmissbrauch bei Facebook? WAS?

Das kam überraschend!
KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 14:52
Ja.
KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 14:52
"Am 19. Mai 2012 heiratete er seine chinesisch-stämmige Freundin Priscilla Chan, mit der er seit 2003 eine Beziehung geführt hatte und in einer Villa in Palo Alto, Kalifornien lebt.[6] Er kaufte alle vier Grundstücke um seine Villa in Kalifornien, um sich vor den Blicken der neugierigen Nachbarn zu schützen.[7] Am 2. Dezember 2015 kam Tochter Max zur Welt[8] und Ende August 2017 Tochter August.[9]"
KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 14:52
"Im September 2010 wurde bekannt, dass Zuckerberg 100 Millionen US-Dollar für die Schulen der Stadt Newark, New Jersey spendet und den Aufbau einer Bildungsstiftung anstrebt.[14] Im Dezember 2010 sagte Zuckerberg seine Beteiligung bei The Giving Pledge zu und gab somit das Versprechen, einen Großteil seines Reichtums für wohltätige Zwecke zu spenden.[15]

Im Dezember 2012 spendete Mark Zuckerberg 18 Millionen Facebook-Aktien im Wert von rund 500 Millionen US-Dollar an die Silicon Valley Community Foundation. Das Geld soll neue Projekte in den Bereichen Bildung und Gesundheit unterstützen.[16]

Am 2. Dezember 2015 wurde mit der Geburt seiner Tochter bekanntgegeben, dass Zuckerberg 99 Prozent seines Facebook-Aktienvermögens, das zu diesem Zeitpunkt einen Wert von 45 Milliarden US-Dollar hatte, in eine Organisation namens „Chan-Zuckerberg-Initiative“ mit der Rechtsform einer Limited Liability Company einbringen will.[17][18] Im April 2016 kündigte Facebook „ein neues Börsenarrangement an“.[19]

Am 22. September 2016 kündigten Zuckerberg und Chan an, innerhalb der kommenden zehn Jahre drei Milliarden Dollar für den Kampf gegen Krankheiten zu spenden. Mit dem Geld soll ein Projekt der Neurowissenschaftlerin und Genetik-Expertin Cornelia Bargmann finanziert und aktiv unterstützt werden.[20]"
KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 14:53
"Anfang des Jahres 2010 nannte Zuckerberg in einem Interview mit Mike Arrington von TechCrunch als Begründung für lascheren Datenschutz den Umstand, dass Nutzer freiwillig immer mehr Daten im Internet von sich preisgeben würden und Facebook sich lediglich den gesellschaftlichen Realitäten anpasse.[24] Der Umgang der Menschen mit ihren Daten habe sich stark geändert. Die Menschen würden sich wohl fühlen, ihre persönlichen Informationen mit vielen Menschen zu teilen.[25] In einem anderen Interview erklärte er, mehrere Identitäten zu besitzen, sei „ein Beispiel für einen Mangel an Integrität“.[26]

Zuckerberg ist Befürworter eines Bedingungslosen Grundeinkommens.[27]"
KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 14:54
"- Zuckerberg ist einer der Stifter des Breakthrough Prize in Life Sciences, der derzeit höchstdotierten Auszeichnung der Welt."
KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 15:01
Mark hat das alles nicht im Griff.
Er ist sozusagen Opfer.
Der amerikanischen Bildung. Des Kapitalismus. Des "amerikanischem Traumes". Der "freien Meinungsäußerung". "Land of the Free". "Home of the Brave".
Der Schizophrenie des Alltags in den Industriestaaten mit "demokratisch" legimitierten Regierungen.
KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 15:04
Wie ihr.
KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 15:14
^ ^ Dem "Neoliberalismus". Der "Geld-Eliten".
KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 15:19
"Datenmissbrauch
Facebook sieht sich selbst als Opfer

Stand: 21.03.2018 10:48 Uhr

Im Datenskandal um Cambridge Analytica steigt der Druck auf Facebook weiter. Obwohl das Unternehmen erklärt, selbst betrogen worden zu sein, reichten Aktionäre wegen des dramatischen Kurseinbruchs Klage ein."

www.tagesschau.de/multimedia/video/video-387081~player_branded-true.html |>

media.tagesschau.de/audio/2018/0321/AU-20180321-1230-4201.mp3

www.tagesschau.de/wirtschaft/facebook-datenklau-107.html


KarlssonVomDach at 21. Mar 2018 15:41
Kapitalismus. Aktionäre. Kleinaktionäre. Du ...
KarlssonVomDach at 22. Mar 2018 00:43
^ "Kommentar
Facebook-Datenmissbrauch
Von wegen Panne - das ist das Geschäftsmodell

Stand: 21.03.2018 18:28 Uhr

Die Vorwürfe gegen Facebook wiegen schwer, die Entrüstung weltweit ist groß. Doch sie ist auch scheinheilig. Denn das massenhafte Erstellen - und Verkaufen - von Datensätzen ist das Geschäftsmodell.

Ein Kommentar von Samuel Jackisch, ARD-Studio Brüssel

"Datenklau", "Diebstahl", "Panne", oder "Missbrauch" - das sind derzeit besonders häufige Worte um zu beschreiben, was gerade bei Facebook passiert ist. Und sie sind alle falsch. Es wurde nichts gestohlen. Keine Passwörter geknackt, keine Firewall durchbrochen, nichts auf dem Schwarzmarkt verhökert, kein Hacker trieb sich herum, wo er nichts zu suchen hat. Im Gegenteil: Was passiert, ist "business as usual".

Facebook sammelt Daten. Es erstellt Profile seiner Nutzer und verkauft sie an werbetreibende Unternehmen, Dienstleister, politische Parteien, Unterschriftensammler. Dieses Werbeprofil kann ich sogar einsehen und bearbeiten, zwar versteckt in den Tiefen meines Facebook-Kontos, aber das alles geschieht nicht geheim.

Musikgeschmack, Geburtsdatum, Konsumverhalten - alles bekannt

Samuel J. ist männlich, lebt im Ausland, hat im Frühling Geburtstag, ist beruflich häufig unterwegs, interessiert sich für Fußball, hört Metal-Musik, liest viele Zeitungen, ist kürzlich umgezogen, isst gerne italienisch.

Das alles weiß Facebook nicht, weil ich es dort rein geschrieben habe, sondern weil es mitliest, wenn ich im Netz einen Zeitungsartikel anklicke, ein Flugticket buche, Konzertkarten kaufe oder Pizza bestelle. Das habe ich Facebook erlaubt, als ich seine Geschäftsbedingungen akzeptiert habe. Das haben Gerichte und Behörden erlaubt, als sie Facebook haben gewähren lassen.

Überrascht zu sein, ist naiv

Man kann das beklagen. Und man kann Facebook vielleicht vorwerfen, dass es den Kern seines Geschäftsmodells seinen Nutzern verheimlicht. Und man muss Facebook bestrafen, wenn es gegen Datenschutzgesetze in den USA und in Europa verstoßen hat. Aber überrascht zu sein, wenn es tut was es immer tut, das ist naiv.

Wer Facebook nutzt, oder Google oder Instagram oder Twitter - die alle dasselbe im Sinn haben -, der nutzt es freiwillig. Wer Donald Trump wählt, tut es ebenfalls freiwillig und nicht, weil ihr oder ihm jemand das Gehirn gewaschen oder dunkle Mächte persönliche Daten geklaut haben.

Der Kunde als Produkt

Es gilt eine kapitalistische Faustregel: Wenn ein Dienst für seine Kunden kostenfrei ist, dann ist der Kunde selbst das Produkt. Die massenhafte Auswertung unserer Daten haben Facebook zu dem gemacht, was es ist: Ein Technologie-Konzern mit 40 Milliarden Jahresumsatz. Das waren wir. Beim Pizza bestellen oder Zeit totschlagen mit dümmlichen Quiz-Spielchen. Niemand hat betrogen, missbraucht oder gestohlen.

Jahrelang haben sich Facebook-Nutzer Gedanken gemacht, was sie anderen bei Facebook über sich preisgeben. Das war die falsche Frage: Entscheidend ist, was wir Facebook selbst über uns verraten.

Redaktioneller Hinweis

Kommentare geben grundsätzlich die Meinung des jeweiligen Autors und nicht die der Redaktion wieder."
VerticalPig at 03. Apr 2018 19:00
"Datenprobleme bei Facebook
"Lösung wird Jahre dauern"

Stand: 03.04.2018 08:14 Uhr

Schnelle Lösung beim Schutz von Nutzerdaten? Bei Facebook ist das wohl eher nicht in Sicht. Konzernchef Zuckerberg glaubt, dass es "einige Jahre" dauern könnte, alle Datenprobleme zu beheben."
www.tagesschau.de/ausland/facebook-interview-101.html